Fair@school. Schulen gegen Diskriminierung

Wettbewerb der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Viele Schulen fördern einen respektvollen Umgang miteinander und schätzen Vielfalt. Diskriminierung findet leider trotzdem statt, das zeigen Erfahrungsberichte. Tun wir etwas! Fair@school zeichnet vorbildliche Schulprojekte aus – gegen Diskriminierung, für gegenseitige Wertschätzung und Chancengleichheit.

Mitmachen >

Fair@school – der Wettbewerb

Gemeinsam Diskriminierung verhindern

Sie setzen sich in Schulprojekten an allgemein- und berufsbildenden Schulen gegen Diskriminierung ein? Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Cornelsen Verlag suchen Sie: Machen Sie mit bei Fair@school und bewerben Sie sich bis zum 15. März 2018!

Mehr zum Wettbewerb

Preisträger 2018

Wir gratulieren den Gewinnern dieses Jahres: der Berufsfachschule Sozialassistenz Berlin (1. Preis), die „Interkulturelles Lernen“ als festen Bestandteil des Lehrplans verankert hat, dem Comenius Gymnasium Deggendorf (2. Preis), die AntidiskriminierungstrainerInnen an der Schule ausbilden und der Sophie-Scholl-Gesamtschule Hamm (3. Preis), die erfolgreich das inklusive Theaterstück „Schön, dass wir bunt sind - Vielfalt als Bereicherung“ erarbeitet hat.

Mehr zu den Preisträgern